«

»

Bild

Die Wuppertalsperre – unser Hausriff

03.09.2013 -Unsere Basis ist im Raum Wuppertal/Sprockhövel. Von hier aus starten wir die Erkundung der deutschen Gewässer. Unser nahe liegendes Gewässer ist die Wuppertalsperre. Hier beginnt unsere neue Tauchgeschichte… zum ersten Mal im grünen Wasser mit knapp 3m Sicht.

Tauchen in D 201306

Die Wuppertalsperre beherbergt zahlreiche alte Bauten. Am spektakulärsten ist sicherlich das alte Viadukt. Doch es gibt auch noch weitere Bauten die wir im Laufe der Zeit noch erkunden müssen. (ist vorgemerkt)

An unserem Hausriff merkte ich, dass es in Deutschland andere Anforderungen an Tauchlampen gibt. Meine Hartenberger, die mir im Mittelmeer bisher stets gute Dienste geleistet hat ist hier ab 5-6m einfach zu schlapp. Nach Sprungschichten hier zeigt auch mein Tauchcomputer mit knapp 8 Grad Celsius ganz andere Werte als gewohnt. Dennoch ist bei jedem Tauchgang die Faszination des Schwebens sofort wieder da. Meine eigentlich bisher von mir für gut befundene Tarierung erkenne ich in Grundnähe als stark verbesserungsfähig; sobald wir uns dem Grund nähern geht die Sicht oft durch uns noch weiter in Richtung Null – daran müssen wir wohl doch noch arbeiten!

1 Ping

  1. Status: Wuppertalsperre – Tauchplatz Krähwinkeler »

    […] Wuppertalsperre, Tauchplatz Krähwinkeler Brücke Tauchzeit morgens 11:00 Uhr Luft 26°C, Wasser bei 15m ca. 12°C Sicht bis 5m Tiefe ca. 2m, darunter bis 5m unsere komplette Tauchplatzbeschreibung gibts hier […]

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: