«

»

Mrz 02

Equipmentbox für Taucher

Wenn man zum Tauchen geht, muss die Taucherausrüstung zum Tauchplatz transportiert werden. Dabei kommt es darauf an, den Überblick zu behalten und möglichst nichts zu Hause zu vergessen. Auf dem Rückweg vom Tauchplatz nach Hause ist es hilfreich, wenn die nasse Ausrüstung nicht ins Auto tropfen kann. Zu diesem Zweck sieht man Taucher an deutschen Tauchplätzen oft mit Mörtelwannen oder Metzger-Kisten hantieren. Wenn man vom Parkplatz einige Meter zum Anrödelplatz überbrücken muss, wird die Schlepperei schnell lästig. Eine ideale Ausrüstungsbox für Taucher sollte aus meiner Sicht daher folgende Merkmale aufweisen:

  1. rollbar
  2. wasserdicht
  3. mehrere Fächer zum Sortieren der Ausrüstung
  4. abschliessbar (für die Dinge die während des Tauchens nicht verschwinden sollten)
  5. man sollte darauf sitzen können

Nach langen Suchen und Probieren kann ich diese Lösung empfehlen:

box0

Diese Box des Herstellers „Stanley“ erfüllt alle zuvor geforderten Eigenschaften. Im verschlossen Zustand ist sie kompakt und lässt sich mit Hilfe des ausziehbaren Griffs sehr gut rollen. Sie ist im verschlossenen Zustand auch stabil genug um sich darauf zu setzen.

box3

Im geöffneten Zustand fällt zunächst ein herausnehmbares Fach auf, das sich gut eignet, kleinere Ausrüstungsteile wie z.B. Tauchcomputer, Kompass, Werkzeug etc. unterzubringen. Unter der rechten Abdeckung habe ich meine TillyTec-Tauchlampe sicher verstaut.box4

Nimmt man das Fach heraus, ist das darunter liegende Hauptfach bereit, die restliche Ausrüstung aufzunehmen. Die Kiste ist so groß, dass die Flossen ohne Mühe hinein passen.

box5

Auf die Flossen packe ich dann mein Wingjacket und Füsslinge, Handschuhe, Kopfhaube, Maske und Schnorchel. Bis auf den Anzug passt meine Ausrüstung komplett in die Kiste.

box2

Bevor wir dann abtauchen, verschliesse ich die an Land verbleibenden Dinge in der Kiste. Für alle nicht wirklich wertvollen Dinge hat dieser Schutz bisher immer gereicht. Die Box gibt es für 64,- Euro bei Amazon. In Kombination mit einer Wanne für meinen Anzug bin damit gut sortiert und autofreundlich unterwegs.

In einen normalen PKW (Ford Focus, VW Golf) passen bereits locker zwei solcher Boxen nebeneinander in den Kofferraum. Wenn ich meine Ausrüstung nach dem Tauchen gespült und getrocknet habe, bewahre ich sie auch in der Box staubfrei bis zum nächsten Tauchgang auf.

Unser Fazit: absolut empfehlenswert!

%d Bloggern gefällt das: