«

»

Jun 13

Luftverbrauch optimieren – (2) Schlauchführung

Optimierung der Schlauchführung

Bei der Optimierung des eigenen Luftverbrauchs beim Tauchen kommt es auch darauf an, mit möglichst wenig Wasserwiderstand unterwegs zu sein. Mehr Wasserwiderstand bedeutet zusätzlichen Kraftaufwand und somit Luftverbrauch. Darum sollte man stets darauf bedacht sein, die Ausrüstung dicht am Körper zu tragen. In Wracks und Höhlen bringt das noch einen weiteren Vorteil, da man nicht so schnell irgendwo hängenbleibt.

Wie sieht es in der Realität aus? Bei vielen Taucher schleift der Octopus durch den Sand, die Tauchlampe und das Finimeter hängen frei im Wasser und natürlich stehen die Luft-Schläuche straff ab. Die nachfolgenden Fotos zeigen einige Beispiele.

schlechte Schlauchführung

schlechte Schlauchführung

Schlauchführung3

bessere Schlauchführung

schlauführung 2

gute Schlauchführung

Bei dem Taucher links im Bild sieht man sehr gut, wie die Schläuche abstehen und Instrumente nach unten hängen. Im mittleren Bild steht ein Schlauch deutlich ab. Im dritten Bild liegen die Instrumente und Schläuche eng an und bieten sehr wenig zusätzlichen Widerstand.

Es lohnt sich also zu Hause in Ruhe die Konfiguration der Schläuche auszuprobieren. Gerade bei Flaschen mit zwei Abgängen und somit zwei separaten Automaten muss die Konfiguration gut geplant werden.

Ich benutze in Deutschland immer eine Tauchflasche mit zwei Abgängen, das das Wasser hier mehr oder weniger ganzjährig zu einer Vereisung und so zum Abblasen des Automaten führen kann. Am folgenden Foto kann man gut erkennen, wie die Schläuche verlaufen.

Schlauchführung an einer Monoflasche

Schlauchführung an einer Monoflasche

Im Bild sieht man am linken Atemregler den Hauptautomaten und den Schlauch zum Befühlen des Trockentauchanzugs. Am rechten Automaten sind der Zweitautomat, der Anschluss fürs Jacket und das Finimeter angebracht. Alle Schläuche gehen nach unten weg. Die Schlauchlängen sind so gewählt, dass die Läge für den jeweiligen Einsatzzweck optimal ist. Wer sich mit diesem Thema weiter beschäftigen möchte, dem empfehle ich diesen sehr guten Artikel meines sehr geschätzten Blogger-Kollegen Wilke Reints.

Man braucht etwas Zeit und Geduld, bis die optimale Konfiguration gefunden ist. Wichtig ist es, zu Hause einige Möglichkeiten auszuprobieren und vor dem Spiegel zu überprüfen.

Nachdem wir nun die richtige Bleimenge und unsere Schlauchführung optimiert haben, geht es beim nächsten Mal mit einem Tipp weiter bereits vor dem Tauchgang Luft zu sparen.

Die Serie beinhaltet die Artikel

1 Ping

  1. Serie: “wie optimiere ich meinen Luftverbrauch?” »

    […] Wasserwiderstand und Schlauchführung […]

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: