Dez 23

Seaskin Trocki – Erfahrungen nach einem Jahr

Am Jahreswechsel 2014/2015 haben wir uns drei maßgeschneiderte SEASKIN Trockentauchanzüge in England bestellt. Über die Kombinationsmöglichkeiten bei der Bestellung und der Abwicklung haben wir bereits in einigen Artikeln berichtet.

seaskin15Nach einem Jahr und ca. 120 Tauchgängen (verteilt auf die drei Anzüge) ist es Zeit das
erste Fazit zu ziehen.

Das wichtigste zuerst: keiner der drei Anzüge hat bisher irgendwelche Schwächen gezeigt. Alle Reissverschlüsse sind nach wie vor gut funktionsfähig und es zeichnet sich bisher auch an keiner Stelle ein übermässiger Verschleiss ab.

Das Material der SEASKIN-Trockis wird gefühlt immer angenehmer. Während der Stoff am Anfang zwar robust aber auch ein bisschen steif wirkte, fühlt sich der Anzug inzwischen sehr geschmeidig an.

Ich nutze bei Test-Events immer mal wieder die Gelegenheit die Marktführer DUI und SANTI zu tauchen und bin immer noch von der Qualität des SEASKIN Trockis überzeugt.

Die Optik bei DUI und SANTI ist wertiger mit Doppelnähten an gut sichtbaren Stellen im Gegensatz zum SEASKIN mit einfachen Nähten. Dafür beträgt der Preisunterschied zu DUI und/oder SANTI aber auch fast 1000,- Euro.

Fazit: ich würde ihn jederzeit wieder kaufen.

hier die Links zu den ersten Artikel zum SEASKIN Trocki:

http://lostplacediver.de/2015/01/seaskin/
http://lostplacediver.de/2015/01/seaskin-nova-die-technischen-details/
http://lostplacediver.de/2015/01/der-erste-seaskin-trocki-fuer-lars/

%d Bloggern gefällt das: