«

»

Jan 01

Landtauchgänge auf Ibiza

Landtauchgänge auf Ibiza

 

 

Ibiza ist ein ganzjähriges Tauchrevier. Ausserhalb der Sommermonate sind viele Strände leer, nicht selten ist man in einigen Buchten völlig alleine. Je kälter das Wasser ist, um so mehr Fische sind bereits in Strandnähe zu sehen. Einige Arten weichen in den warmen Sommermonaten in tiefere, kühlere Bereich aus.

Ein Nachteil der Nebensaison ist, dass die meisten Tauchbasen ausserhalb der Saison geschlossen haben. Tauchgänge sind dann ohne eigenes Boot nur von Land aus möglich. Es gibt zahlreiche Stellen, an denen man von Land aus tauchen gehen kann. Im Zweifel etwas mehr Luft mitnehmen, ich tauche die nachfolgend genannten Plätze gerne auch mit einer Stage zusätzlich.

Die folgenden Buchten eignen sich für Landtauchgänge auf Ibiza:

 

alter Kohlenhafen

 

Ibiza bietet auch gute Tauchspots von Land aus.  Neben dem Terminal im grossen Hafen von Ibiza befindet sich der alte Kohlenhafen. Hier stehen einige alte Gebäude aus der zeit als hier noch Kohlen verladen wurden. Im alten Kohlenhafen geht man über den felsigen Strand etwa in der Mitte der Bucht ins Wasser und taucht dann einen von exakt Kompasskurs 180°.

kohlenhafen(c) Google Maps

Nach einiger Zeit tauchen kleinere Reste eines versunkenen Schiffs auf. taucht man den Kurs weiter, gelangt man etwa 20m weiter zum Hauptwrack. Die Fotos vermitteln einen ersten Eindruck was hier zu finden ist.

 

ibz_wrack2Landtauchgang Ibiza

Landtauchgang ibz_wrack1

 


 


Cala Oliviera


Der Tauchgang beginnt in der Cala Olivera. Man kann mit dem Auto bis zum Stand herunterfahren und muss dann die Flasche nicht weit tragen. Allerdings wird es hier im Sommer früh sehr voll.

Unten angekommen am Strand anziehen und ins Wasser gehen. Ihr solltet nun den kleinen (im Bild markierten) Felsen vor Euch sehen. Bitte peilt diesen Felsen an und taucht in diese Richtung. Auf Höhe des Felsen mit dem Loch Rechts im Bild ist die Höhle.

olivera_zielDer Fels ist hohl und betauchbar wie ein große Kuppel. Die maximale Tiefe beträgt 20m. Die Höhle bietet einige Verästelungen, vertauchen kann man sich aber nicht, der Eingang ist immer sichtbar. Die Höhle hat mehrere Ein- und Ausgänge und kann an einer Stelle auch durch eine Öffnung nach oben verlassen werden.

Bitte denkt auch an diesem Tauchplatz an die Taucherboje.
oliveraInfrastruktur (Duschen, WC etc.) gibt es hier nicht. Im Sommer ist es hier sehr voll und dann ist auch ein Kiosk geöffnet. Dann gilt es früh hier zu sein. In der Höhle ist es wichtig keinen Sand aufzuwirbeln. Hier sieht man schnell, wer eine gute Flossentechnik hat 🙂

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Cala den Serra

 

 

 

Vom Strand aus links an den Felsen entlang. Das Wasser wird schnell tiefer und interessante Felsformationen mit Überhängen und Spalten beherbergen zahlreiche Bewohner. Auf Strömung achten!


Port de ses Caletas

 

Bei diesem Tauchplatz ist die erste Schwierigkeit, ihn zu finden. Von Cala San Vincente aus kommend, fährt man die Strasse nach Portinax. An der zweiten offiziellen Straße (hier ist ein Hinweisschild zu einem Café) biegt man rechts ab und folgt immer der kurvigen Straße. Oben auf dem Berg gabelt sich die Straße. Hier biegt man links ab und fährt in vielen Kehren auf asphaltierter Strasse herunter zum Strand.

Port des ses Caletas

Hier am Kieselstrand anziehen und am besten bis zur Felsvorsprung (siehe Pfeil im Foto) schwimmen um Luft zu sparen. Das Wasser ist an der markierten Stelle ca. 6 m tief. Man hält sich nun weiter links an den Felsen und taucht buchtauswärts bis ein schöner Steinbogen auftaucht den man durchtauchen kann. Es geht nun langsam immer tiefer, ca. 25m kann man hier erreichen. Auf Strömung achten!

 



Cala LLonga


Vom Strand aus rechts am Felsufer entlang, aus der Bucht heraus und weiter rechts der Felswand folgen. Nach etwa 150m findet man eine betauchbare Grotte. Ausserhalb der Bucht auf Strömung achten!


zurück zur Hauptseite

%d Bloggern gefällt das: