Jan 01

Gute Tauchbasen auf Ibiza

Tauchbasen auf Ibiza

(Stand Juni 2017)

Auf Ibiza gibt es zahlreiche Tauchbasen. Sie sind -wie die guten Tauchspots- rund um die Insel verteilt. Viele kleine Basen tauchen im mehr oder weniger lokalen Umfeld so dass es sich durchaus auch lohnen kann während eines Urlaubs mal auf den jeweils „anderen Seite“ der Insel zu tauchen. Die hier vorgestellten Basen fahren mit schnellen Schlauchbooten und decken daher einen größeren Bereich und eine größere Zahl an guten Tauchplätzen ab.

Wer die Ibiza’s Highlights sehen möchte, sollte bei Orcasub und Punta Dive Tauchgänge machen.

Hinweis: Ich tauche seit einiger Zeit autonom,  aber immer wieder auch bei anderen Basen um mir einen Überblick zu verschaffen. Die hier nachfolgend beschrieben Basen sind die, die ich „ausprobiert“ habe ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Die Bewertungen geben meine Sicht der Dinge wieder.

 

Hier eine Liste von Tauchbasen mit einer guten Organisation und einer guten Reichweite:

 

ORCASUB 

Tauchbasen auf Ibiza

Orcasub in der Cala Tarida (Padi, IANTD) ist die einzige Basis auf Ibiza, die neben Pressluft auch Nitrox und Trimix anbietet. Der Chef des Hauses Angel,  ist gleichzeitig der „TÜV“ der Insel für Flaschen und Kompressoren.

ORCASUB hat das -aus meiner Sicht- abwechslungsreichste Tauchgebiet, das zahlreiche Inselgruppen (Naturschutzgebiet) an der West- und Nordseite Ibizas umfasst. Zwei gut motorisierte grosse Schlauchboote bringen die Taucher schnell und sicher zu den Tauchplätzen. Die Organisation der Basis ist vorbildlich.

Bei ORCASUB wird Service großgeschrieben: hier trägt man keine Flasche zum Boot, Getränke und kleine Snacks sind bei den Ausfahrten im Preis enthalten. Man merkt der Basis an dass jeder hier selber mit Leib und Seele Taucher ist. Die Qualität der Ausbilder ist hier überdurchschnittlich: Kurse werden bis zum technischen Tauchen angeboten. So gut getrimmte Tauchlehrer habe ich an keiner anderen Basis bisher gesehen.

www.orcasub.es

 

 

Punta Dive 

Punta Dive (PADI) – mit mehreren Basen auf der Insel (Cala Martina, Cala Llonga, Port des Torrent und Platja d’en Bossa)
Punta Dive ist die größte Basis auf der Insel mit vier Standorten. Die Basis bietet kostenlosen Bus-Shuttle von zahlreichen Hotels. Ausgefahren wird mit 15m großen komfortablen Schlauchbooten,  zahlreiche Tauchplätze sind im Angebot. Die Organisation an den Basen ist sehr gut. Bei Punta Dive trifft man internationales Publikum, zahlreiche Guides unterrichten in mehreren Sprachen.Die Basis bietet Pressluft und zeitweise Nitrox (gegen Aufpreis) an.

In dem weitläufigen Areal der Basis sind zahlreiche Spülbecken für die Ausrüstung, Umkleiden und Duschen sind ebenfalls vorhanden. Wer das gemütliche Plaudern am Tauchertisch liebt, sollte hier Englisch beherrschen.
Ausbildung findet auch in deutscher Sprache statt.  Die Guides sind motiviert und unterrichten mit hohem Standard. Erfahrene Taucher bekommen hier viel Abwechslung geboten.

www.puntadive.com

 

 

Scuba Ibiza Diving Center 

Das PADI-Scuba Ibiza Diving Center liegt im Hafen von Ibiza Stadt (Marina Botafoch). Auch diese Basis bietet kostenlosen Bustransfer von zahlreichen Hotels. Die Basis ist unter spanischer Leitung, unterrichtet wir in spanisch, englisch und deutscher Sprache. Diese Basis ist im Gegensatz zu den vorgenannten ganzjährig geöffnet. Wer also außerhalb der Saison (Mai bis Oktober) tauchen möchte, ist hier gut aufgehoben.

Die Basis verfügt über 12m lange komfortable Schlauchboote und bietet neben Pressluft standardmässig Nitrox an. Die Organisation der Basis ist gut. Angefahren werden alle Tauchplätze rund um die Insel. Neben den normalen (vier) Ausfahrten am Tag besteht die Möglichkeit sog. VIP-Kurse und VIP-Tauchgänge zu buchen  – wer’s braucht  😉

Tauchertisch oder familiäre Bindung darf man hier nicht erwarten – hier gibts ausschliesslich Top-Sportmöglichkeit, professionelle Betreuung. Die Preis sind hier auch am oberen Ende der Preisskala auf Ibiza.

www.scubaibiza.com

Wer Fragen zu anderen Basen auf der Insel hat, kann gerne eine entsprechende Frage über die Kommentarfunktion stellen. Natürlich gibt es noch etliche weitere Basen, einige davon kenne ich auch, einige wechseln auch von Saison zu Saison.

 

zurück zur Hauptseite

%d Bloggern gefällt das: